18 interessante Fakten über Jordanien

Teilweise gleicht das Land einem Freilichtmuseum mit antiken Ruinen und mythischen Städten am Rande des Horizonts. Naturphänomene und atemberaubende Ausblicke sind ein Traum für jeden Fotografen. Das Land hat eine Geschichte, die so alt ist wie die Verse der Bibel und eine wichtige Rolle in den größten Religionen der Welt gespielt hat. Dazu kommen eine köstliche Küche und gastfreundliche Einheimische, und Sie haben ein wunderbares Reiseziel voller Abenteuer und Faszinationen.

Lassen Sie uns loslegen!

1. Der offizielle Name von Jordanien ist Haschemitisches Königreich Jordanien.

2. Jordanien ist aus der Aufteilung des Nahen Ostens durch Großbritannien und Frankreich nach dem Ersten Weltkrieg hervorgegangen. Seit 1922 als Transjordanien bekannt, wurde es 1946 formell von der UNO als unabhängiges souveränes Königreich anerkannt.

3. E. Lawrence, besser bekannt als Lawrence von Arabien, beriet während des Ersten Weltkriegs die Anführer der Großen Arabischen Revolte in Jordanien, die in einem Überraschungsangriff und einer Niederlage der türkischen Truppen in der Schlacht von Akaba gipfelte, die vom nahe gelegenen Wadi Rum aus geführt wurde.

4. Die Bevölkerung von Transjordanien bestand größtenteils aus Stämmen, die am Großen Arabischen Aufstand gegen das Osmanische Reich teilgenommen hatten. Im modernen Jordanien sind diese ursprünglichen Bewohner, die als Ostjordanier bekannt sind, zahlenmäßig von den Nachkommen palästinensischer Flüchtlinge aus Israel und dem Westjordanland übertroffen.

5. Jordanien hat eine lange Geschichte der Aufnahme von Flüchtlingen und hat inmitten von Unruhen eine große Anzahl von Flüchtlingen aus den umliegenden Konflikten aufgenommen. Besonders erwähnenswert ist, dass schätzungsweise zwei Millionen Palästinenser und 1,4 Millionen syrische Flüchtlinge in dem Land leben. In einem Land mit nur 9,5 Millionen Einwohnern macht dies mehr als ein Drittel der Bevölkerung aus.

6. Jordanien ist die Heimat der antiken Stadt Petra. Bekannt als „Die Rosenstadt“ ist sie berühmt für ihre einzigartige Architektur, die direkt in die Felswand gehauen wurde. Sie ist auch eine UNESCO-Weltkulturerbestätte und eines der 7 Weltwunder.

7. Die letzten Szenen von Indiana Jones und der letzte Kreuzzug wurden in Petra gedreht.

8. Im Gegensatz zu den anderen arabischen Staaten im Nahen Osten hat Jordanien kein eigenes Öl.

9. Das palästinensische Gebiet des Westjordanlandes gehörte einst zu Jordanien. Nach dem arabisch-israelischen Konflikt von 1948-49 annektierte das Land das Westjordanland – verlor es aber im Krieg von 1967 an Israel.

10. Neben Ägypten ist Jordanien eine von nur zwei arabischen Nationen, die mit Israel Frieden geschlossen haben. Im Jahr 1994 unterzeichnete Jordanien einen Friedensvertrag mit Israel und beendete damit den 46-jährigen offiziellen Kriegszustand.

11. Jordanien beherbergt viele biblische Stätten, unter anderem den Jordan, in dem Jesus von Johannes dem Täufer geboren wurde, den Berg Nebo, auf dem Moses starb, sowie die sündigen Städte Sodom und Gomorra.

12. Der tiefste Punkt der Erde, gemessen an trockenem Land, ist das Ufer des Toten Meeres in Jordanien. Es liegt 420 m unter dem Meeresspiegel.

13. Das Wasser des Toten Meeres ist extrem salzhaltig, was die Badenden schwimmfähig hält. Mit 34,2 % Salzgehalt ist es 9,6 Mal so salzig wie der Ozean.

14. Eine der kuriosesten Tatsachen über Jordanien ist, dass es als höflich angesehen wird, das Angebot einer Mahlzeit dreimal abzulehnen, bevor man sie schließlich annimmt.

15. Gäbe es nicht die 26 km lange Küste entlang des Roten Meeres, wäre Jordanien ein Binnenland.

16. Die jordanische Nationalflagge zeigt drei gleich große horizontale Bänder in Schwarz (für das Kalifat der Abbassiden), Weiß (für das Kalifat der Ummayyaden) und Grün (für das Kalifat der Fatimiden) sowie ein rotes gleichschenkliges Dreieck auf der Hissseite, das den Großen Arabischen Aufstand von 1916 darstellt.

17. In der Mitte des roten Dreiecks befindet sich ein siebenzackiger weißer Stern, der die sieben Suren (Verse) des Anfangs des Korans darstellt.

18. Die Hauptstadt von Jordanien, Amman, hieß früherPhiladelphia. Sie wurde nach Ptolemäus Philadelphus (283-246 v. Chr.) benannt, der die Stadt während seiner Herrschaft wieder aufbaute, bevor Amman um 30 v. Chr. von Herodes eingenommen wurde und unter den Einfluss Roms fiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.