‚Fast and Feast‘ Diet Works for Weight Loss

WEDNESDAY, Aug. 28, 2019 (HealthDay News) — Müde von diesem Ersatzreifen?

Kalorienarme Diäten funktionieren, können aber schwierig zu befolgen sein. Ein viel einfacherer Ansatz zum Abnehmen könnte darin bestehen, einfach jeden zweiten Tag mit dem Essen aufzuhören.

Das nennt man Alternate-Day-Fasting (ADF). Wie der Name schon sagt, hungert man an einem Tag, um am nächsten Tag zu schlemmen, und wiederholt dieses Muster dann immer wieder.

In nur einem Monat der ADF-Diät verloren die Probanden mehr als sieben Pfund.

Dieser Gewichtsverlust trat ein, obwohl die Teilnehmer der ADF-Diät an den Tagen, an denen sie essen durften, etwa 30 % mehr aßen als sie es normalerweise tun würden. Selbst mit dem zusätzlichen Essen an den Schlemmertagen nahmen die Studienteilnehmer aufgrund ihrer Fastentage insgesamt weniger Kalorien zu sich, erklärten die Forscher.

„Dies ist ein einfaches Programm – keine Berechnung von Kalorien – und die Einhaltung war sehr hoch“, sagte der Hauptautor der Studie, Frank Madeo, ein Professor für Molekularbiologie an der Karl-Franzens-Universität Graz in Österreich.

Madeo sagte, dass die Forscher nicht untersuchten, wie die ADF-Diät im Vergleich zu anderen Arten von intermittierenden Diäten oder zu einer typischen kalorienreduzierten Diät abschneiden könnte. Er sagte, dass die ADF-Studie keine Auswirkungen auf das Immunsystem zu haben scheint (zumindest in dieser Kurzzeitstudie), aber dass Diäten, die einfach auf einer geringeren Kalorienzufuhr beruhen, die Funktion des Immunsystems dämpfen können.

Warum funktioniert das intermittierende Fasten?

„Der Grund dafür könnte in der Evolutionsbiologie liegen“, vermutet Madeo. „Unsere Physiologie ist an Hungerperioden, gefolgt von Nahrungsexzessen, gewöhnt.“ Erst in der jüngeren Geschichte habe der Mensch einen solchen Überfluss an Nahrung gehabt, dass er Kalorien einschränken musste, um sein Gewicht zu halten, fügte er hinzu.

Intermittierende Fasten-Diäten haben in den letzten Jahren viel Aufmerksamkeit erregt. Einer Reihe von Prominenten wie Beyonce und Jimmy Kimmel wird nachgesagt, dass sie das intermittierende Fasten zum Abnehmen nutzen.

Neben dem intermittierenden Fasten (ADF) gibt es noch eine Reihe weiterer Fastenvarianten. Manche Menschen essen an einer bestimmten Anzahl von Tagen in der Woche wie gewohnt und fasten dann oder essen in der restlichen Woche sehr wenig. Manche Menschen schränken die Anzahl der Stunden, die sie am Tag essen, ein und essen zum Beispiel nur von 7 Uhr morgens bis 19 Uhr abends.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.