Was ist eine gute Körperhaltung und warum ist sie so wichtig?

Der Begriff „Körperhaltung“ bezieht sich im Wesentlichen auf die Ausrichtung und Positionierung des Körpers in Bezug auf die allgegenwärtige Schwerkraft. Ob wir stehen, sitzen oder liegen, die Schwerkraft übt eine Kraft auf unsere Gelenke, Bänder und Muskeln aus. Eine gute Körperhaltung bedeutet, die Schwerkraft auf unseren Körper zu verteilen, so dass keine einzelne Struktur übermäßig belastet wird.

Hier sind vier Gründe, warum eine gute Körperhaltung wichtig für Ihre Gesundheit ist:

1. Die Atmung wird leichter und tiefer.

Für viele von uns ist das Atmen nichts, worüber wir täglich nachdenken. Für Menschen, die an chronischen Lungenerkrankungen leiden, ist das Atmen jedoch etwas, worüber sie ständig nachdenken. Für diese Menschen kann eine schlechte Körperhaltung, wie z. B. eine gerundete Schulter, den Aufwand für die Atmung erhöhen, da weniger Luft in die Lunge gelangt. Wenn wir dieses Haltungsungleichgewicht korrigieren, berichten unsere Patienten oft, dass das Atmen weniger Anstrengung erfordert als vorher.

2. Verbessert Kreislauf und Verdauung.

Wenn es um das Verdauungssystem geht, ermöglicht die richtige Haltung den inneren Organen im Bauchraum, ihre natürliche Position einzunehmen, ohne dass sie übermäßig zusammengedrückt werden, was den normalen Fluss und die Funktion des Magen-Darm-Systems beeinträchtigen kann.

3. Hilft Ihren Muskeln und Gelenken.

Eine gute Körperhaltung hilft uns, unsere Knochen und Gelenke in der richtigen Ausrichtung zu halten. Dadurch wird sichergestellt, dass unsere Muskeln richtig eingesetzt werden, wodurch die abnormale Abnutzung der Gelenkoberflächen verringert wird, die zu degenerativen Veränderungen und Gelenkschmerzen führen kann. Außerdem werden die Bänder weniger belastet, was die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen verringert. Durch eine gute Körperhaltung können unsere Muskeln effizienter arbeiten. Sie ermöglicht es dem Körper, weniger Energie zu verbrauchen, und beugt so Muskelermüdung vor. Außerdem beugt sie Muskelverspannungen, Überlastungsbeschwerden und sogar Rücken- und Muskelschmerzen vor.

4. Fördert eine gesunde Wirbelsäule.

Die richtige Haltung ist eine einfache, aber sehr wichtige Methode, um die vielen komplizierten Strukturen im Rücken und in der Wirbelsäule gesund zu erhalten. Die Unterstützung des Rückens ist besonders wichtig für Menschen, die viele Stunden auf einem Bürostuhl sitzen oder den ganzen Tag stehen.

Wenn man keine gute Haltung und keine angemessene Unterstützung des Rückens beibehält, können die Muskeln zusätzlich belastet und die Wirbelsäule beansprucht werden. Im Laufe der Zeit kann die Belastung durch eine schlechte Körperhaltung die anatomischen Merkmale der Wirbelsäule verändern, was zu einer möglichen Verengung von Blutgefäßen und Nerven führen kann.

Sitzen und Stehen in der richtigen Haltung ermöglicht es, effizienter zu arbeiten, mit weniger Ermüdung und Belastung der Bänder und Muskeln des Körpers. Sich einer guten Haltung bewusst zu sein, ist der erste Schritt, um alte schlechte Haltungsgewohnheiten zu durchbrechen und die Belastung der Wirbelsäule zu verringern.

Der zweite Schritt besteht darin, die verspannten, überaktiven Strukturen zu lösen und die schwachen Strukturen zu stärken. Als Sportphysiologen fangen wir bei allen unseren Kunden hier an. Die Korrektur der Körperhaltung ist die kritischste Phase eines jeden Trainingsprogramms, da sie eine gute Trainingstechnik etabliert und dazu beiträgt, dass Sie Ihre langfristigen Ziele erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.